An- bzw. Abreise
Bitte informieren Sie uns rechtzeitig über Datum und Uhrzeit Ihrer An- bzw. Abreise. Die Verwaltung ist Montag bis Freitag (außer Mittwoch) von 8:00-12:00 Uhr, Montag, Dienstag, Donnerstag von 13:00-15:00 Uhr und Mittwoch 13:00-18:30 Uhr besetzt. Wenn Sie das Zimmer am letzten Tag des Monats verlassen, muss es bis spätestens 10:00 Uhr geräumt sein.

Sollte bei Abreise bzw. bei Auszug eine Grundreinigung des Zimmers notwendig sein, berechnen wir pro Arbeitsstunde z.Zt. 40,00 €. Alle eingebrachten Möbelstücke müssen bei Auszug mitgenommen werden. Bleiben Möbelstücke stehen und müssen vom Haus entsorgt werden, wird eine Firma damit beauftragt und die Rechnung von der Kaution beglichen.

Autoabstellplätze
Auf dem Hofgelände des Marienheims können Abstellplätze in geringer Zahl vermietet werden. Diese Abstellplätze sind nur für die entsprechenden Mieter mit Hilfe eines Handsenders über das Hoftor zu erreichen. Für andere Personen ist dieser Bereich nicht erreichbar. Ansonsten sind die Parkmöglichkeiten rund um das Haus sehr begrenzt. (Parkuhren, oder parken in der Heusteigstraße – dabei aber Anwohnerparkplätze beachten!). Einen Anwohnerparkausweis gibt es für Bewohnerinnen der Katharinenstraße nicht.

Bankverbindung Stiftung Marienheim
BW Bank; IBAN: DE20 600 501 010 002 059 200 / BIC: SOLADEST

Briefkasten
Für jedes Zimmer gibt es im Eingangsbereich einen Briefkasten. Sie würden unsere Arbeit erleichtern, wenn Sie auf Ihrer Post die Briefkastennummer vermerken lassen. Sie ist nicht identisch mit der Zimmernummer.

Besucher
Jede Bewohnerin ist für das Verhalten ihres Besuches verantwortlich. Es muss darauf geachtet werden, dass andere Bewohnerinnen nicht durch das unqualifizierte Auftreten von einzelnen Besuchern gestört werden. Fortgesetztes Zuwiderhandeln gegen diese Erwartung kann zu einer fristlosen Kündigung führen. Besucher, die über Nacht bleiben, sollten in der Verwaltung angemeldet werden. Pro Tag/Nacht berechnen wir dann 5 Euro (Nebenkosten für Strom und Wasser). Dieser Betrag ist im Verwaltungsbüro zu begleichen.

Bettzeug, Bettwäsche
Sie können vom Haus Kopfkissen, Bettdecke und Bettwäsche erhalten. Für das Reinigen von Kopfkissen und Bettdecke müssen wir Ihnen einmalig 13,00 € beim Einzug in Rechnung stellen. Für Bettwäsche pro Ausgabe 4,80 €.

Brandmeldeanlage
Zu Ihrer Sicherheit wurde im gesamten Haus eine Brandmeldeanlage installiert. Diese wird in regelmäßigen Abständen gewartet. Sollte ein Brandalarm (Fehlalarm) durch unsachgemäßes Verhalten (Kochen oder Zigarettenrauchen im Zimmer, Rauchentwicklung,…) ausgelöst werden, kostet der Einsatz der Feuerwehr in der Regel zwischen 600,00 und 800,00 €! Die Kosten hierfür trägt die Mieterin!

Die Flurtüren fungieren als Brandschutztüren und dürfen nicht durch Gegenstände offen gehalten werden.

Fahrradabstellplätze
Über die Hofeinfahrt erreichen Sie einen im Haus befindlichen Abstellplatz für Fahrräder. Jedes Fahrrad muss mit einer Markierung versehen werden. Diese erhalten Sie in der Verwaltung. Aus Platzgründen kann jede Bewohnerin nur ein Fahrrad abstellen.

Freizeitraum/Freizeitküche
Im Untergeschoss des Marienheims steht ein Freizeitraum zur Verfügung. Den Schlüssel hierfür können Sie jederzeit im Büro erhalten. Außerdem befindet sich ebenfalls im Untergeschoss eine Freizeitküche, die mit Backöfen ausgestattet ist. Auch für diesen Raum können Sie einen Schlüssel im Büro erhalten. Feste und Feiern sind nur bis zu max. 20 Personen gestattet. Freizeitraum und -küche sind nach Gebrauch vollständig zu reinigen.

Gasöfen / elektr. Heizöfen
Das zusätzliche Beheizen der Zimmer mit Hilfe elektrischer Heizöfen bzw. Gasöfen ist aus Gründen des Brandschutzes strengstens verboten.

Glühlampen
Sie erhalten von uns (Verwaltung!) die Glühlampen für die geschlossene Deckenlampe und die Leuchtstofflampen über den Spiegeln. Für die anderen Lampen verwenden Sie bitte ausschließlich 60-Watt-Birnen bzw. Energiesparlampen, um Kosten zu sparen.

Herdplatten
Die Benutzung von Herdplatten, Backöfen und ähnlichen Kochgelegenheiten (z.B. Reiskocher) ist in den Zimmern streng verboten! Zum Kochen und Backen verwenden Sie bitte die Herde in den Teeküchen oder die Freizeitküche im Untergeschoss, die mit einem Backofen ausgestattet ist. Sie können Ihren eigenen, kleinen Backofen auch in die Küche stellen und dort benutzen.
Da die Zimmer mit sensiblen Feuermeldern ausgestattet sind, wird die kleinste Rauchentwicklung (Dampf) registriert und ein Feueralarm ausgelöst. Die Kosten für den ausgelösten Feueralarm trägt die Mieterin (siehe dazu auch Abschnitt: Brandmeldeanlage in der Hausordnung).

Kapelle
Im Untergeschoss des Marienheims befindet sich eine kleine, sehr schöne Kapelle.Jede Bewohnerin des Hauses kann sich den Schlüssel in der Verwaltung abholen, um die Kapelle zu nutzen.

Kaution
500,00 Euro müssen als Kaution hinterlegt werden. Ab einer Mietdauer von 6 Monaten wird der Betrag zu dem für Spareinlagen mit gesetzlicher Kündigungsfrist üblichen Zinssatz angelegt. Die Kaution wird mit der ersten Mietzahlung per Lastschrift von Ihrem Konto eingezogen, es sei denn, es wird etwas anderes vereinbart.

Klingel/Sprechanlage
Jedes Zimmer ist über eine Gegensprechanlage mit einer eigenen Klingel vor der Hauseingangstür verbunden. Über die Sprechanlage kann mit dem Besucher Kontakt aufgenommen werden. Ein direktes Öffnen der Haustür vom Zimmer aus ist aus Sicherheitsgründen nicht möglich, d. h. der Besuch muss an der Haustür abgeholt werden.

Meldestelle
Die für das Marienheim zuständige polizeiliche Meldestelle (Bürgerbüro) befindet sich in der Eberhardstr. 39 im Schwabenzentrum. Fragen Sie uns nach den jeweils gültigen Öffnungszeiten oder informieren Sie sich im Internet. Es besteht Meldepflicht!

Miete
Die Höhe der Miete richtet sich nach der Größe und der Ausstattung des Zimmers. Die Größe der Zimmer bewegt sich zwischen 10 und 33 Quadratmetern. Die Zimmer sind ausgestattet mit Waschbecken oder Nasszelle (Toilette, Waschbecken und Dusche) und fast alle sind möbliert. 11 Zimmer sind unmöbliert. Die Miete wird per Lastschrift vom Konto der Mieterin eingezogen und darf nur in Ausnahmefällen bar bezahlt werden. Was ein Ausnahmefall ist, entscheidet die Hausleitung.
Möblierung
Die Standardmöblierung besteht aus: Bett mit Matratze (200 x 90), Stehregal (in Zimmern ohne Nasszelle als Raumteiler), Kleiderschrank, Schreibtisch, Rollcontainer, Stuhl, Garderobe, Wandregal. Die Zimmer sind mit Teppichboden ausgestattet (Nadelfilz). Bilder und andere Gegenstände dürfen an den Zimmerwänden nur mit kleinen Nägeln, Reißnägeln oder Pinnägeln befestigt werden. Im Zweifel fragen Sie unseren Hausmeister. Es darf auf keinen Fall auf die Wände geklebt werden! Für eventuelle Renovierungskosten der Wände kommt die Mieterin auf.

Müll
Aus Brandschutzgründen darf kein Müll vor den Zimmern abgestellt werden. Auch andere Gegenstände wie z.B. Wäscheständer, leere Kartons, etc., die im Flur aufgestellt werden, blockieren im Brandfall die Fluchtwege. In der Hofeinfahrt Katharinenstr. 6 befindet sich der Müllraum. In den Teeküchen wird Restmüll und „Gelber Sack“ gesammelt. Papier, Zeitungen, Glas und den Abfall aus Ihrem Zimmer bringen Sie bitte selbst in den Müllraum. Bitte achten Sie auf die Hinweisschilder.

Nachtruhe
Die allgemein gültige Nachtruhe beginnt um 22:00 Uhr und endet um 6:00 Uhr. In dieser Zeit sind unnötige Lärmbelästigungen, insbesondere auf den Fluren und in den Gemeinschaftsräumen zu vermeiden. Wenn Sie einen Abstellplatz auf dem Hof angemietet haben, beachten Sie bitte die „Kaminwirkung“ eines Innenhofes bei Fahrgeräuschen, Türenklappen und Gesprächen.

Nebenkosten
In den Nebenkosten sind die üblichen Kosten wie Strom, Müllentsorgung, Wasser/Abwasser, Steuer, Versicherung, Hausreinigung, Hausgebühren, Gartenpflege, Winterdienst, Legionellenwartung, Paketdienst, Hausgebühren, etc. enthalten. Heizung und Warmwasser richten sich nach der Größe des Zimmers und den Nebenflächen (Sanitär, Teeküchen, Flure). In den Nebenkosten sind nicht enthalten: Rundfunkgebühren und Kosten für das Internet!

Paketannahme durch das Marienheim
Waren, die Sie z.B. bei einem Internetanbieter bestellen und die in Paketen geliefert werden, können Sie bei einer z.B. DHL Packstation Filiale abholen. Nähere Information erhalten Sie in der aktuellen Fassung der Hausordnung.

Reinigung
Die Reinigung der eigenen Zimmer und der Bereich der Nasszelle obliegen jeder einzelnen Bewohnerin. Die gemeinsam benutzten Räume wie WC’s und Duschen werden vom Hauspersonal gereinigt. Bei den Teeküchen werden die Böden und die Arbeitsflächen gereinigt. Die Rückstände von Essenszubereitungen müssen vom Benutzer selbst entfernt werden. Küche und Bäder sollten immer in einem ordentlichen Zustand hinterlassen werden. Beim Auszug aus dem Marienheim ist das Zimmer, sowie Kühlschrank- und Küchenfach in ordnungsgemäß sauberem Zustand zu übergeben.Sollte ein Zimmer in einem ungereinigten Zustand übergeben werden, erlauben wir uns, die daraus resultierenden Reinigungskosten von der Kaution einzubehalten.

Rundfunk/Fernsehen
müssen eigenverantwortlich angemeldet werden. Sie sind in Zimmerlautstärke zu benutzen. In jedem Zimmer befindet sich eine Anschlussbuchse für TV und Radio. Ein eigener Receiver ist nicht notwendig. Wenn Sie einen Internetzugang wünschen, müssen Sie bitte selbst einen entsprechenden Anbieter kontaktieren.

Schlüssel
Jede Bewohnerin erhält drei Schlüssel. Einen für  Zimmertür und Briefkasten. Die anderen sind für Kühlfach und Küchenschrankfach. Außerdem erhält jede Mieterin einen elektronischen Schlüssel (Transponder) zum Öffnen der Außentüren. Die Zimmertüren haben von außen keine Klinke, sondern einen Knauf. Sie sind zu Ihrer eigenen Sicherheit mit einem Klebeband versehen, das verhindert, dass Sie sich aus Versehen ausschließen. Die Türe kann also nicht einfach ins Schloss fallen. Aus diesem Grund bitten wir Sie, immer hinter sich abzuschließen. Ansonsten ist Ihr Zimmer für jeden zugänglich.

Schlüsselnotdienst
Bei Verlust des Zimmerschlüssels muss der Schlüsselnotdienst um Hilfe gebeten werden. Die Mitarbeiter des Marienheims öffnen verschlossene Türen nur dann, wenn Sie im Marienheim tätig sind (siehe Öffnungszeiten Verwaltung). An den Wochenenden/Feiertagen oder in der Nacht sind die Mitarbeiter nicht im Haus, sodass der Schlüsselnotdienst benachrichtigt werden muss. Die Kosten trägt die Mieterin. An der Informationstafel vor dem Aufzug im Erdgeschoss hängt die Telefonnummer eines Schlüsselnotdienstes in Stuttgart. Sollte Ihr Zimmerschlüssel unwiederbringlich verloren gegangen sein, muss das Wohnheim aus Sicherheitsgründen die gesamte Schließanlage im Heim austauschen. Dies verursacht hohe Kosten, die der Mieter (und nicht der Vermieter!) tragen muss. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, den Abschluss einer privaten Haftpflichtversicherung.

Sicherheitsfirma
Seit Januar 2004 haben wir eine Bewachungsfirma damit beauftragt, unregelmäßige nächtliche Rundgänge im Erdgeschoss und Untergeschoss vorzunehmen. Dadurch soll eine ordnungsgemäße Schließung der Türen gewährleistet werden und für Sicherheit gesorgt sein.

Sonntagsruhe
An Sonntagen ist das Musizieren untersagt. Wir bitten alle Bewohnerinnen am Sonntag auf Ihre Übungen zu verzichten, damit dieser Tag für alle anderen ein Tag der Ruhe sein kann. Wenn Sie während der Woche und in den Abendstunden in Ihrem Zimmer üben, dann sprechen Sie sich bitte mit den Nachbarinnen ab.

Staubsauger
Ein Staubsauger kann während der Büroöffnungszeiten ausgeliehen werden und sollte noch am selben Tag zurück gebracht werden. Für jeden zusätzlichen „Ausleihtag“ berechnen wir 1 € Leihgebühr. Verlorengegangene Staubsauger werden berechnet!

Teeküchen
Die Teeküchen sind mit Kochplatten (Stromzufuhr über eine Zeituhr oberhalb der Kochplatten – nach 30 Minuten schaltet sich die Stromzufuhr automatisch ab und der Schalter muss erneut betätigt werden), Dunstabzugshauben, Spülen und Gemeinschaftskühlschränken (Fächer), Schrankfächern und Mikrowelle ausgestattet. Für Koch- und Essgeschirr muss jede Bewohnerin selbst sorgen. Die Säuberung der Küche nach deren Benutzung obliegt der jeweiligen Bewohnerin. Kochen, sowie Geschirrspülen auf den Zimmern ist nicht erlaubt. Bei der Benutzung der Teeküchen achten Sie bitte auf die Ruhezeiten des Wohnheimes.

Telefon/Internetanschluss
Es besteht für jedes Zimmer die Möglichkeit, einen Telefon- und Internetanschluss bei der Telekom oder einem anderen Anbieter (Vodafone, 1&1, O2,….) anzumelden. Bitte erkundigen Sie sich vorher, ob bereits ein Telefonanschluss für das Zimmer bestand, weil sich dadurch die Anschlussgebühr eventuell verringert.

Teppichboden
Wenn der Teppichboden beim Auszug gereinigt werden muss, betragen die Kosten zum heutigen Zeitpunkt ca. 100,00 Euro. Wir erlauben uns in diesem Fall die Kosten hierfür von Ihrer Kaution einzubehalten.

Türen schließen
Das Schließen der Außentüren ist abends und an den Wochenenden die Pflicht der Hausbewohnerinnen. Aus Sicherheitsgründen müssen wir bei Zuwiderhandlungen ernsthafte rechtliche Schritte einleiten.

Waschmaschinen
stehen im Untergeschoss zur Verfügung. Der Verkauf der Waschmünzen (pro Stück 2,00 Euro) erfolgt über die Verwaltung zu den vorgegebenen Büroöffnungszeiten. Für eine 60 Grad Wäsche benötigen Sie 2 Münzen; eine 30- bzw. 40-Grad-Wäsche benötigt nur eine Münze.

Wie finde ich mich in Stuttgart zurecht? Im Verwaltungsbüro gibt es einen Ordner, indem Broschüren abgeheftet sind, die Ihnen helfen, sich in Stuttgart zurecht zu finden. Diese Broschüren geben lebenspraktische Hinweise zu Themen wie: Anmeldung beim Bürgeramt, Kontoeröffnung, Krankenversicherung, etc. Gerne dürfen Sie sich den Ordner bei uns ausleihen oder sich selbst die Broschüren im Internet unter www.stuttgart.de/migration downloaden.

Zimmerwechsel : Ein Zimmerwechsel innerhalb des Wohnheimes ist grundsätzlich nicht möglich, es sei denn, die Mieterin kann aufgrund einer finanziellen Notlage nur noch ein „günstigeres Zimmer“ mieten.
Zeitung
Bitte informieren Sie uns, wenn Sie eine Zeitung bekommen, egal ob Probe-Abo oder länger, da sie sonst nicht zugestellt werden kann.

Die aktuelle Hausordnung mit allen wichtigen Informationen (z.B. Öffnungszeiten der Verwaltung) finden Sie unter der Rubrik „Formulare“, in deutscher und in englischer Sprache! Diese sind Bestandteil des Mietvertrags.

Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
By continuing to use the site, you agree to the use of cookies.
Weitere Informationen und Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen